Klasse 6 beim Schwäbischen Eisenbahnverein

Am Dienstag 11.7.2017 fuhr die Klasse 6 zum Freilichtmuseum Kürnbach. Herr und Frau Schreiber, Elternvertreter und Mitglieder beim Schwäbischen Eisenbahnverein, begrüßten uns und wir bekamen eine Einführung zur Minieisenbahnanlage. Nach dem Vesper teilte Constanze Schreiber (Absolventin der Klasse 10 HPV) Frageblätter für eine Museumsralley aus. Wir gingen in kleinen Gruppen los um das Freilichtmuseum dank der Fragebögen zu entdecken. Auf dem Gelände gab es verschiedene Nutztiere in Gehegen die von uns gelockt und gestreichelt wurden. Die kleinen Ziegen, die ausgebrochen waren, wurden von ein paar tierlieben Schülern wieder eingefangen. Wir amüsierten sich blendend beim Kegeln in der alten Holzkegelbahn. Hilfsbereite Geister stellten nach jedem Wurf die Kegel erneut auf. Inzwischen waren wir sehr hungrig geworden und verspeisten mit Genuss Grillwürste und Steaks. Nach dem Mittagessen durften alle auf den Minidampfzügen auf dem 600 m langen Rundkurs mitfahren. Gut gelaunt und lautstark wurden dabei passende Lieder wie „Tschutschutschu die Eisenbahn“ und ,,Auf der schwäbscha  Eisabahna“ intoniert.

Einige „fußlahme“ Mädchen ließen sich von unseren „Gentleboys“ im Bollerwagen über das Museumsgelände ziehen. Mit Kindergartenkindern konkurrierend eroberten wir auf dem Spielplatz Karussell und Seilbahn und die atemberaubende Geschwindigkeit ließ den Adrenalinspiegel steigen. Eine ruhigere aber nicht weniger spannende Kugel schoben die Boulespieler, die das Spiel an diesem Tag erlernten und davon in Bann gezogen wurden.
Leider war dieser Ausflugstag zu schnell zu Ende. Wir möchten uns ganz herzlich bei Familie Schreiber bedanken, die uns dies ermöglicht haben und ein schönes Programm und Ambiente anboten.

Die Klasse 6 mit Frau Knöpfler, Frau Dittrich, Frau Kessler und Herr Rist.