Schuljahresanfangsgottesdienste

Schuljahreseröffnungsgottesdienst der Grundschule

„Unter dem Schirm Gottes“ lautete das Thema des diesjährigen Schuljahreseröffnungsgottesdienstes der Grundschule, der wie gewohnt in der evangelischen Kirche stattfand. Musikalisch umrahmt von Regina Arnold und Karl Neher, wirkten viele Kinder aus den vierten Klassen beim Anspiel und dem Vortragen von Texten mit. Pfarrerin Koch erläuterte in ihrer Ansprache, dass die Bibel Gott mit einem Schirm vergleicht. Gott beschirmt, er beschützt uns, er lässt uns nicht im Regen stehen, komme was da wolle. „Unter deinem Schirm sind wir geborgen, guter Gott“ lautete dementsprechend der Antwortruf auf die Bitten für das neue Schuljahr, bevor jedes Kind als Erinnerung ein kleines Papierschirmchen mitnehmen durfte.

27.09.2017  Christoph Eisele

Schuljahreseröffnungsgottesdienst der Werkrealschule

Mit ihrem ‚Schlichtungs-Rap‘ bereicherten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5a unter Anleitung von Frau Ute Scherer den Gottesdienst der Werkrealschule:

Wir lösen die Konflikte, wir stellen dazu vor:

Wir lösen die Konflikte, wir stellen dazu vor:
Den Schlichtungs-Rap, der geht ins Ohr.
Du bist Du, und ich bin ich,
wir sitzen nun an einem Tisch!

Erkenne das Problem, dann sei Dir klar:
Keine Tritte, kein Gebrüll, wie’s einmal war!
Bekämpfe das Übel, Angst außen vor,
hör unvoreingenommen zu und sei ganz Ohr!
Denn: Du bist Du, und ich bin ich,
wir sitzen nun an einem Tisch!

Bring‘ es auf den Punkt, dann zeig‘ auch Du
Respekt vor allen and‘ ren und sei freundlich dazu!
Übernehme Verantwortung für Dein Tun,
zufrieden kannst Du Dich danach ausruh‘ n!
Denn: Du bist Du, und ich bin ich,
wir sitzen nun an einem Tisch!

Unhöflich ist es nun in der Tat,
andern nicht zuzuhören, deshalb unser Rat:
Angeben, petzen, and‘ re bedroh ’n,
auch Ausreden gelten nicht, das weißt Du schon.
Denn: Du bist Du, und ich bin ich,
wir sitzen nun an einem Tisch!

Alte Sachen aufzuwärmen ist recht öd‘.
Wer immer dieses tut, das ist ja blöd.
Denkst Du, ’ne Schlägerei die hält Dich fit:
Hände weg, nur über‘ n Kopf da wird man quitt!
Denn: Du bist Du, und ich bin ich,
wir sitzen nun an einem Tisch!

Nach Schimpfen und Hiebe vertragt Euch in Liebe!
Nach Schimpfen und Hiebe vertragt Euch in Liebe!
Denn: Du bist Du, und ich bin ich,
wir sitzen nun an einem Tisch!

Dt. Text und Melodie: Fritz Engels, nach: Fighting Fair For Kids, S. 8

27.09.2017 Cornelia Schneider, Schulleiterin