Referenzschulnachmittag

Der Referenzschulnachmittag an der Grundchule Altshausen

Am Mittwoch, den 11. April fand der zweite Referenzschulnachmittag im Landkreis Ravensburg statt. Unter der Leitung von Frau Moser (Ansprechpartnerin für die Referenzschule) hat die Herzog-Philipp-Verbandsschule in Altshausen ihre Türen geöffnet und alle Grundschullehrerinnen und Grundschullehrer aus dem Landkreis eingeladen, um gemeinsam über gelungene Medienbildung nachzudenken. Im gemeinsamen Teil berichtete die Schulleiterin Frau Schneider über Entscheidungen und Entwicklungsprozesse. Auch Probleme mit den Schulleitungen, dem Schulträger und dem Dienstleister im Prozess der Medienentwicklung an Schulen wurden erläutert und mögliche Lösungsansätze aufgezeigt.  Anschließend gaben Frau Niederer und Frau Zylka Einblicke in das Erstellen digitaler Bücher (eBook), mit Hilfe der App BookCreator. Frau Bodenmüller präsentierte kleine Trickfilme, die mit Hilfe der App iStopMotion, hergestellt wurden. Wie Schüler ihren Schulweg erforschen können und wie mit Hilfe des Internets die genaue Entfernung erörtert werden kann, konnten die Teilnehmer bei Frau Hartmann erfahren. Herr Eisele informierte über die Arbeit mit den Apps Antolin und Zahlenzorro. Zum Schluss zeigte Herr Frey die verfügbaren Unterstützungssysteme im Land Baden-Württemberg auf, so dass die LehrerInnen auch nach dem Referenzschulnachmittag weiter Unterstützung erfahren.

Im zweiten Teil konnten die Teilnehmer in Workshops das eben gehörte und besprochene in offenen Workshops selbst ausprobieren und umsetzen. Dabei wurden die Klassenzimmer der Grundschule genutzt und technische Überlegungen, Hürden und Lösungen konnten gleich vor Ort mit dem Schulnetzberater Herr Schmid diskutiert werden.

Wir möchten allen Kooperationspartnern, vor allem dem Schulamt Markdorf, dem Kreismedienzentrum und Landesmedienzentrum für die Unterstützung danken. Besondere Anerkennung gebührt den KollegInnen, die uns mit viel Engagement, frei nach dem Motto „so haben wir´s gemacht“, Einblick in ihren Unterricht gegeben haben.

16.04.2018, Julia Moser und Sebastian Frey