Dein Tag für Afrika 2018

Zum zwölften Mal engagierten sich unsere Schülerinnen und Schüler für die Aktion

„Dein Tag für Afrika“

Am Donnerstag, den 26. April 2018 stellten die Kinder der jüngeren Klassenstufen erfreut fest, dass auf dem Pausenhof ungewöhnlich viel Platz war für ihre Spiele. Das lag daran, dass an diesem Tag 70 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 7 bis 10 der Aufforderung der SMV nachgekommen waren, nicht in die Schule zu kommen. Geschwänzt hat dabei aber keine(r).

Diese Jugendlichen tauschten vielmehr an diesem Tag freiwillig die Schulhefte und Füller gegen Besen, Pinsel oder Schraubenzieher ein, um Geld zu verdienen. Sie gingen in Altshausen und Umgebung, teilweise sogar in Weingarten (bei Stoll Fenstertechnik und bei der Landschaftsgärtnerei Müller) zum Arbeiten – so wurden beispielsweise Autos und Fenster geputzt, Regale eingeräumt, Dachböden entrümpelt oder Gartenzäune gestrichen. Neben Verwandten und Nachbarn zeigten sich unter anderem Edeka Leber, 1a Autoservice Salibrici, Landbäckerei Kappler, Pizza-Kebap Dostlar, der Gasthof Bräuhaus in Wilhelmsdorf, BayWa, die St. Elisabeth-Stiftung, Fohlenaufzucht Hack, Halder Spezialbau und der Gasthof Goldener Löwe als Arbeitgeber meist zum wiederholten Mal offen für unsere Aktion -vielen Dank dafür! Auch etliche Landwirte konnten auf einsatzfreudige Helfer bauen. Zwei Mädchen und ein Junge boten am Rande des Schulhofs eine Innenreinigung von Lehrerautos an, was eine immense Nachfrage schuf (siehe Foto). Den verdienten Lohn steckten unsere Schülerinnen und Schüler aber nicht in den eigenen Geldbeutel, sondern spendeten ihn komplett für Hilfsprojekte in Afrika. Über 1.650€ wurden dadurch erarbeitet! Da an dieser „Aktion Tagwerk“ (www.aktion-tagwerk.de) im vergangenen Jahr 190 000 Schüler/-innen an 590 Schulen in ganz Deutschland mitmachten, können mit dem Gesamterlös (er betrug 2017 rund 1,4 Millionen Euro) bedürftige Kinder in Uganda, Ruanda und weiteren afrikanischen Ländern beim Bau von Schulen, dem Kauf von Schulbüchern, dem Essen in Schulküchen usw. kräftig unterstützt werden.

Jahr für Jahr beeindruckend sind die Rückmeldungen stolzer Schüler/-innen („Ich durfte richtig mitarbeiten“) und die meist großzügigen Arbeitslöhne. Dieses Engagement ist ein großartiger Beitrag unserer Schülerinnen und Schüler für eine gerechtere Welt – in den zwölf Jahren unserer Teilnahme erwirtschafteten sie nun über 22.000 € für die „Aktion Tagwerk“!

Den vielen Arbeitgebern, aber auch den der Aktion gegenüber aufgeschlossenen Lehrerinnen und Lehrern möchten wir an dieser Stelle herzlich danken.

Der größte Respekt gilt aber wegen ihrer Bereitschaft, sich für größere Bildungschancen Gleichaltriger einzusetzen und ihnen uneigennützig zu helfen, allen Teilnehmer/-innen!

26.04.2018  Brigitte Reißer, Schulsozialarbeiterin und Christoph Eisele, Verbindungslehrer