SMV – Programm

Neue Schülersprecher gewählt und das Jahresprogramm geplant

Niklas Stiemert aus der Klasse 10a wurde vom Schülerrat (er besteht aus den Klassensprecher/innen und deren Stellvertreter/innen) zum neuen Schülersprecher gewählt. Als sein Stellvertreter fungiert Aaron Waibel, Klasse 9b. Diese beiden, sowie Juliette Ulrich (10a) und Jacqueline Rudow (9a) vertreten die Schülerschaft in der Schulkonferenz. Im Verhinderungsfall stehen Benjamin Weinmann (9a), Atakan Ercan, Laetitia Opitz (beide 7b) und Lara Löw (5a) bereit.

Durch Erlöse aus dem Brot- und Getränkeverkauf in der ersten großen Pause sowie Überschüssen aus verschiedenen Aktionen konnte die SMV im vergangenen Jahr wie gewohnt viele Klassenaktivitäten finanziell unterstützen. Dabei erhielt jeder teilnehmende Schüler/jede Schülerin pro Veranstaltungstag 2 €. Insgesamt summierten sich die Zuschüsse auf 1.486,– €. Die gewohnt vielfältigen Exkursionen der Klassen 3 bis 10, zum Beispiel zur KZ-Gedenkstätte Dachau oder zur Staatsoper Stuttgart, sowie die (vielen!) Schullandheime der Klassen 4a, 4b, 4c, 6a, 6b, 8a und 8b und die traditionelle Studienfahrt der Klassen 10a und 10b nach Berlin wurden dadurch gefördert.

Bereits im fünften Jahr wird der Sozialfonds der Schulsozialarbeit mit monatlich 20 € aus der SMV-Kasse unterstützt. Laut Frau Reißer wird damit hauptsächlich Kindern und Jugendlichen aus Familien geholfen, die (oft nur vorübergehend) sehr wenig Geld zur Verfügung haben. Diese Schüler/innen bezahlen dann beispielsweise nur 1 € für das Mittagessen, den Rest übernimmt der Sozialfonds.

Auch in diesem Schuljahr wird die SMV ihre über viele Jahre zur Tradition gewordenen Aktivitäten für die Schülerinnen und Schüler anbieten: Neben dem Brot- und Getränkeverkauf und dem „Pausenhelferdienst“ (bei dem Zweierteams aus Mädchen und Jungen freiwillig während der großen Pausen für Ordnung vor und auf den Toiletten sorgen) sind das eine Sankt Martinsaktion, die Nikolausaktion (bei der „Klosamänner“ zusammen mit einer Grußkarte an Mitschüler/innen verschickt werden können), eine Valentinstagaktion, die Teilnahme an der Sozialaktion „Dein Tag für Afrika“ und die Durchführung von Fußballturnieren in der Halle und im Freien.

Im vergangenen Schuljahr wurde zudem ein lang gehegter Schülerwunsch verwirklicht: Nach den Vorstellungen der Schülerschaft wurde ein HPV-Hoodie gestaltet. Den in dunkelgrau, dunkelblau oder weinrot gehaltenen Kapuzenpullover kauften sich schließlich 150 Schüler/innen, Lehrer/innen und Ehemalige und zeigen damit ihre Verbundenheit zu unserer Schule.

Mit Aktionen wie dieser leistet die SMV einen großen Beitrag zum Gelingen eines guten Miteinanders an unserer Schule.

05.11.2018  Christoph Eisele, Verbindungslehrer